Aushilfsjobs im Restaurant als Spülkraft

Vom Tellerwäscher zum Millionär. Das hört man immer wieder. Jedoch werden die wenigsten dieser Personen auch wirklich zum Millionär. Dennoch ist der Job als Tellerwäscher sehr beliebt, weil du keine besonderen Vorkenntnisse dafür brauchst. Fast alle Restaurants haben eine sehr gute, große Spülmaschine, die einem den Job einfach macht. Wenn du also vorhast dein Taschengeld als Spülkraft aufzubessern, solltest du ein paar Dinge wissen.

Du solltest mindestens 16 Jahre alt sein, um diesen Job machen zu können. Die Stoßzeiten in den Restaurants sind mittags und abends. Weil es spät werden kann, wäre es gut, wenn du schon mindestens 16 Jahre alt bist. Ab diesem Alter darfst du bis 22.00 Uhr arbeiten.

Wie finde ich Aushilfsjobs in Restaurants als Spülkraft?

Da Tellerwäscher fast immer gesucht werden, lohnt es sich, durch die Stadt zu spazieren und die örtlichen Restaurants abzuklappern. Frage dich im Restaurant höflich durch, wer für das Personal zuständig ist und frage dann bei dieser Person nach, ob sie in diesem Restaurant noch eine Spülkraft suchen.

Du kannst natürlich auch in den Anzeigenblättern deines Ortes nachschauen, ob irgendwo eine Spülkraft gesucht wird und dich dann ganz klassisch darauf bewerben. Weil dieser Job jedoch nicht viel Voraussetzungen außer Fleiß und Pünktlichkeit mit sich bringt, brauchst du auch keine richtigen Bewerbungsunterlagen zusammenstellen. Sei einfach nur nett und höflich am Telefon oder im persönlichen Gespräch.

Was ist bei diesem Aushilfsjob zu beachten?

Pünktlichkeit und Schnelligkeit sind als Tellerwäscher gefragte Eigenschaften. Achte stets darauf, dass die Teller und der Rest des Geschirrs richtig sauber sind, denn nichts ist schlimmer, als wenn ein Gast im Restaurant einen dreckigen Teller serviert bekommt. Du solltest immer rutschfeste Schuhe anziehen, wenn du einen Aushilfsjob als Spülkraft hast, denn der Boden wird stets leicht nass sein. Du könntest dich sonst verletzen, wenn du ausrutschst. Kläre schon im Vorfeld ab, mit welchen Reinigungsmitteln du in diesem Job hantieren wirst. Dies gilt besonders, wenn Du irgendwelche Allergien hast. So kannst du dir rechtzeitig geeignete Handschuhe zum Arbeiten besorgen.

Achte darauf, dass du in regelmäßigen Abständen Pausen machen darfst. In Stoßzeiten, wenn im Restaurant wirklich viel los ist, wird das sicher oft schwer sein. Du darfst aber gerade als Jugendlicher nicht zu schwere körperliche Arbeiten verrichten und musst sogar zwischendurch eine Pause machen. Viele Arbeitgeber in der Gastronomie vergessen das nur zu gerne. Wenn du die entsprechende Person höflich darauf hinweist, wird sich aber sicherlich auch keiner beschweren.

Das verdienst du als Spülkraft

Küchenhilfen in Restaurants verdienen zwischen 5 und 7 Euro die Stunde. Mit Tellerwaschen wird man also nicht reich. Der Spruch „vom Tellerwäscher zum Millionär“ bezieht sich darauf, dass du dich in jedem Job hocharbeiten kannst. Machst du deine Sache richtig gut, wird das deinem Chef nicht entgehen. Dann dauert es nicht lange, bis er dir wichtigere Aufgaben zutraut. Auf diese Weise haben sich schon einige Leute von kleinen Arbeitern zu großen Chefs entwickelt.

Zusätzlich zu deinem Lohn kommst du in vielen Restaurants kostenlos zu leckeren Gerichten. Denn meistens dürfen Mitarbeiter hier umsonst essen und trinken.

Weitere Nebenjobs für Schüler:

- Nachhilfe für jüngere Schüler
- Babysitter (hier klicken für eine genaue Anleitung)
- Mit einem Babysitter-Kurs mehr Jobs bekommen
- Als Gametester Geld verdienen
- Aushilfsjobs im Restaurant als Spülkraft
- Nebenjob im Supermarkt (Regale einräumen)
- Zeitung austragen
- Nebenjobs in der Nachbarschaft
- Nebenjobs im Internet
- Aushilfsjob im Kino
- Nebenjob beim Steuerberater
- Nebenjob an der Tankstelle
- Aushilfe im Eiscafe
- Gartenarbeit (Rasenmähen etc.)
- Nebenjob bei McDonald
- Wieviel Geld dürfen Schüler im Nebenjob verdienen ?