So findest Du einen Nebenjob an der Tankstelle !

Im Grunde wirkt ein Nebenjob bei der Tankstelle alles andere als perfekt. Muss man bei einer 24-Stunden Tankstelle nicht auch Nachtschichten schieben? Muss ich nicht bei jedem Wind und Wetter Autos betanken? Muss ich nicht schon volljährig sein? Im folgenden Text erklären wir Dir, wie viel Wahrheit in den Vorurteilen steckt und beschreiben den vermeintlich ‚doofen‘ Nebenjob.

Wie finde ich einen Job an der Tankstelle?

Einen Job bei einer Tankstelle zu finden ist recht simpel: in jedem Dorf gibt es mehrere. Am besten ist, einfach in eine Tankstelle reinzugehen und nachzufragen, denn nicht jede Tankstelle ist telefonisch erreichbar. Allerdings solltest Du einige Anforderungen erfüllen:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Zuverlässigkeit
  • Freundlichkeit
  • Gepflegtes Äußeres
  • zeitliche Flexibilität
  • Stress belastbar
  • Wenn man für Lebensmittel zuständig ist: Gesundheitszeugnis

Vielleicht wunderst Du dich über einige Voraussetzungen, allerdings erklären sich diese im nächsten Teil von selbst.  Anders als bei anderen Nebenjobs, bist Du ein ‚vollwertiger‘ Angestellter.

Welche der Vorurteile stimmen und welche nicht?

Wie Du bereits gelesen hast, solltest Du mindestens 16 Jahre alt sein, jedoch stellen die Tankstellenbetreiber lieber Schüler ein, die volljährig sind. Schließlich muss man sich bei Minderjährigen an einige Bestimmungen halten, die für manche Betreiber nicht möglich sind. Das man bei jedem ‚Wind-und-Wetter‘ die Autos zu betanken muss ist längst veraltet, denn mittlerweile ist der Einzelhandel eine wichtigere Zweigstelle für die Tankstellen. Daher besteht Deine Aufgabe eher im Kassieren als für die Kunden zu tanken, was auch dank der SB Tankstellen nicht mehr sein muss. Die Nachtschicht ist allerdings ein wahres Vorurteil, als Volljähriger kannst Du auch mal dafür eingesetzt werden.

Was sind die Aufgaben?

Du musst, wie bereits erwähnt, eher im Shop arbeiten. Da müsstest Du abkassieren, die Ware auspacken, Regale nachzufüllen und Backwaren verkaufen. Kurzum: Eigentlich bist Du eher Kassierer. Technisches Verständnis wäre allerdings von Vorteil, denn obwohl Du als Aushilfe keine Autos reparieren musst, werden einige Käufer dir sicher kleine Fragen zu ihrem Auto stellen (Ist es normal, dass ein Wagen solche Geräusche macht?). Im Shopbereich solltest Du auch mit Hilfe eines Besens die Sauberkeit bewahren.

Wie hoch ist der Verdienst?

Da das Arbeiten bei einer Tankstelle eher zu den einfacheren Tätigkeiten gehört, wirst Du stündlich etwa 6-8 € verdienen. Bei Nacht- und Sonntagsarbeit gibt es aber oft Zuschläge. Es gibt auch Tankstellen, die dich auf 400€ Basis einstellen, falls Du aber minderjährig bist, solltest Du das (wie immer eigentlich) mit Deinen Eltern besprechen, da Du nur einen bestimmten Betrag verdienen darfst, ohne das Deine Eltern dabei Einbußen beim Kindergeld haben.

Und nun: Viel Glück bei Deiner Jobsuche!

Weitere Nebenjobs für Schüler:

- Nachhilfe für jüngere Schüler
- Babysitter (hier klicken für eine genaue Anleitung)
- Mit einem Babysitter-Kurs mehr Jobs bekommen
- Als Gametester Geld verdienen
- Aushilfsjobs im Restaurant als Spülkraft
- Nebenjob im Supermarkt (Regale einräumen)
- Zeitung austragen
- Nebenjobs in der Nachbarschaft
- Nebenjobs im Internet
- Aushilfsjob im Kino
- Nebenjob beim Steuerberater
- Nebenjob an der Tankstelle
- Aushilfe im Eiscafe
- Gartenarbeit (Rasenmähen etc.)
- Nebenjob bei McDonald
- Wieviel Geld dürfen Schüler im Nebenjob verdienen ?