Wie viel Geld dürfen Schüler im Nebenjob verdienen? 

Ein Nebenjob hilft dir nicht nur dabei dein Taschengeld aufzubessern, sondern auch selbstständiger zu werden. Je mehr Geld du verdienen möchtest, umso mehr musst du dafür arbeiten. Als Schüler hast du jedoch Einschränkungen bei den Arbeitszeiten. Du musst also wissen, wie viel und wann du arbeiten darfst. Das ist gesetzlich geregelt.

Damit Du dir ein klares Bild von den Vor- und Nachteilen eines Nebenjobs machen kannst, findest du hier ebenfalls ein paar wichtige Dinge dazu aufgeführt. Sie sollen dir bei der Entscheidung helfen, ob und welcher Schüler Nebenjob für dich geeignet ist.

Welche Vorteile hat ein Nebenjob für Schüler?

Natürlich ist es eine tolle Möglichkeit für dich eigene Erfahrungen zu sammeln. Du bekommst so einen ersten Einblick in den Arbeitsalltag. So kannst du nicht nur nebenbei Geld verdienen, sondern auch schon Vorentscheidungen treffen, welcher Beruf für dich später einmal in Frage kommen könnte. Durch selbstständiges Arbeiten wirst du auch selbstsicherer. Außerdem weißt du, was es bedeutet Geld zu verdienen. Das hilft dir dabei zu lernen, wie man gewissenhaft mit Geld umgeht.

Falls du später einmal studieren möchtest, könnte dieser Job dir außerdem helfen, finanziell besser da zu stehen. Es gibt nur sehr wenige Studenten, die auf einen Nebenverdienst verzichten können. Wenn du wirklich vorhast, dir einen Schüler Nebenjob zu suchen, solltest du vorher wissen, auf was du achten musst, damit dir keine Nachteile dadurch entstehen.

Mögliche Nachteile eines Nebenjobs für Schüler

Achte in jedem Fall darauf, dass du die Schule nicht vernachlässigst, weil du jetzt arbeiten gehst. Schließlich werden gute Noten in der Schule gebraucht, um später einen noch besseren Job als deinen jetzigen Nebenjob zu bekommen. Und vergiss nicht, dass dir trotz deiner Arbeit noch ausreichend Freizeit bleiben sollte, in der du dich erholen und entspannen kannst.

Was der Gesetzgeber dazu sagt

Schüler Nebenjobs sind gesetzlich geregelt. Das heißt, es gibt für dich feste Regeln, wie viel du verdienen darfst und wie viele Stunden du arbeiten darfst. Bei den meisten Schüler Nebenjobs handelt es sich um einen Minijob. Dabei darfst du nicht mehr als 450 Euro im Monat verdienen. Anders als bei „richtigen“ Jobs werden dafür keine steuerlichen Abgaben gezahlt. Du bekommst also genau den Betrag, den dein Arbeitgeber dir versprochen hat, auf die Hand oder auf dein Bankkonto überwiesen. Deine Eltern dagegen müssen einen Teil ihres Verdienstes an das Finanzamt abgeben.

Einen Nebenjob annehmen darfst du erst dann, wenn du mindestens 13 Jahre alt bist. Zwar ist es dir jetzt erlaubt, dein Taschengeld mit einem Nebenjob aufzubessern, trotzdem müssen deine Eltern dafür ihre Zustimmung geben. Deine schulischen Pflichten dürfen nicht vernachlässigt werden und der Job darf deine Gesundheit nicht gefährden. Das bedeutet, dass du nicht zu schwere körperliche Arbeiten verrichten darfst.

Als Schüler Nebenjob haben sich folgende Jobs sehr bewährt:

  • Babysitten
  • Austragen von Zeitungen
  • Austragen von Werbeprospekten
  • Nachhilfeunterricht geben
  • Hundesitten
  • Einkäufe für ältere Menschen erledigen
  • Arbeiten auf Höfen

Diese Arbeiten darfst du aber erst nach Schulschluss machen. Mehr als zwei Arbeitsstunden pro Tag sind jedoch nicht erlaubt. Zwischen 18.00 und 8.00 Uhr darfst du gar nicht arbeiten.

Bist du über 15 Jahre alt, darfst du 8 Stunden am Tag arbeiten. Das gilt aber nur für Wochentage von Montag bis Samstag. Der Sonntag muss deiner Erholung dienen. Während längeren Arbeitszeiten sind regelmäßige Pausen vorgeschrieben. Für alle Jugendliche unter 18 Jahren gilt, dass sie keine schweren Lasten tragen dürfen. Außerdem dürfen sie durch ihre Arbeit nicht ständig starker Nässe, Hitze, Kälte oder Lärm ausgesetzt sein.

Weitere Nebenjobs für Schüler:

- Nachhilfe für jüngere Schüler
- Babysitter (hier klicken für eine genaue Anleitung)
- Mit einem Babysitter-Kurs mehr Jobs bekommen
- Als Gametester Geld verdienen
- Aushilfsjobs im Restaurant als Spülkraft
- Nebenjob im Supermarkt (Regale einräumen)
- Zeitung austragen
- Nebenjobs in der Nachbarschaft
- Nebenjobs im Internet
- Aushilfsjob im Kino
- Nebenjob beim Steuerberater
- Nebenjob an der Tankstelle
- Aushilfe im Eiscafe
- Gartenarbeit (Rasenmähen etc.)
- Nebenjob bei McDonald
- Wieviel Geld dürfen Schüler im Nebenjob verdienen ?